Die Vorteile von ZahnimplantatenZahnimplantate verändern das Spiel, wenn es um Zahnersatz geht. Wenn Ihnen ein oder mehrere Zähne fehlen, sind Implantate vielleicht die beste Option für Sie – sie sehen aus und fühlen sich an wie Ihre eigenen Zähne und halten lange Zeit. Holen Sie sich Ihr Lächeln zurück – mit der Hilfe eines qualifizierten Implantologen!Implantate sind eine großartige Option für Zahnersatz, weil sie:

– Sie sehen aus und fühlen sich an wie Ihre eigenen Zähne

– Sie sind stark und haltbar und halten lange Zeit

– Kann zum Erhalt Ihres Kieferknochens beitragen

Ein Sofortimplantat ist eine Art von Zahnimplantat, das sofort nach der Zahnextraktion eingesetzt wird. Dies steht im Gegensatz zur traditionellen Implantation, die eine Wartezeit von mehreren Monaten nach der Zahnextraktion erfordert. Das Verfahren der Sofortimplantation ist kürzer und weniger invasiv. Außerdem erspart es dem Patienten die Mühe und Unannehmlichkeiten, die das Tragen eines provisorischen Zahnersatzes mit sich bringt.Der Hauptvorteil eines Sofortimplantats ist, dass es dazu beitragen kann, den Kieferknochen zu erhalten. Wenn ein Zahn gezogen wird, beginnt der Kieferknochen zu schrumpfen und sich abzubauen. Dieser Prozess wird als Resorption bezeichnet. Durch das Einsetzen eines Implantats unmittelbar nach der Extraktion kann der Implantologe dazu beitragen, diesen Prozess aufzuhalten oder zu verlangsamen.

Ein weiterer Vorteileines Sofortimplantats ist, dass es dem Patienten früher einen neuen Zahn geben kann. Herkömmliche Implantate benötigen eine Einheilzeit von drei bis sechs Monaten, bevor das Implantat als Träger für eine Zahnkrone verwendet werden kann. Bei einem Sofortimplantat können das Implantat und die Krone zur gleichen Zeit eingesetzt werden. Das bedeutet, dass der Patient nicht Monate warten muss, umeinen neuen Zahn.

Wenn Ihnen ein Zahn fehlt, sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt darüber, ob ein Sofortimplantat das Richtige für Sie ist.

Wann kann das Sofortimplantat belastet werden?

Ein Sofortimplantat kann belastet werden, sobald das Implantat eingesetzt ist. Dies steht im Gegensatz zu herkömmlichen Implantaten, die eine Einheilzeit von drei bis sechs Monaten benötigen, bevor sie als Träger für eine Zahnkrone verwendet werden können. Der Hauptvorteil eines Sofortimplantats ist, dass der Patient schneller einen neuen Zahn erhält. Wenn Ihnen ein Zahn fehltund ein Implantat in Betracht ziehen, sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt darüber, ob ein Sofortimplantat das Richtige für Sie ist.

Was sind die Nachteile eines Sofortimplantats?

Ein Sofortimplantat ist möglicherweise nicht für jeden geeignet. Der größte Nachteil dieses Verfahrens ist, dass es mehr chirurgisches Geschick und Erfahrung erfordert als eine konventionelle Implantation. Esist auch wichtig zu wissen, dass bei einem Sofortimplantat ein höheres Risiko eines Implantatversagens besteht. Das liegt daran, dass das Implantat in einem Bereich des Kieferknochens eingesetzt wird, der durch eine Zahnextraktion beschädigt wurde. Aus diesen Gründen ist es wichtig, dass Sie sich mit einem qualifizierten und erfahrenen Implantologen beraten, bevor Sie mit diesem Verfahren fortfahren.

Sind Sofortimplantate schmerzhaft?

Wenn es um Zahnersatz geht, sind Zahnimplantate oft die beste Option. Sie sehen aus und fühlen sich an wie Ihre eigenen Zähne und können bei richtiger Pflege ein Leben lang halten. Wenn Sie Zahnimplantate in Erwägung ziehen, fragen Sie sich vielleicht, wie die Implantation abläuft und ob sie schmerzhaft ist oder nicht.

Die gute Nachricht ist, dass die moderne Zahntechnik dieimplantatverfahren viel weniger invasiv und komfortabler als früher. In den meisten Fällen berichten die Patienten über sehr geringe Beschwerden während und nach dem Eingriff.

Ablauf der Behandlung mit Sofortimplantaten:

  • Zunächst wird der Zahn gezogen
  • Dann wird das passende Zahnimplantat in das Zahnfach eingefügt
  • Bei Implantationen der Frontzähne wird direkt im Anschluss ein festes Provisorium auf das Implantat montiert
  • Im Backenzahnbereich wartet man 2 bis 3 Monate gewartet, bis das Zahnimplantat im Knochen eingeheilt ist
  • Danach wird ein sichtbarer Zahnersatz wie beispielsweise eine Krone aufgesetzt

Wenn Sie Zahnimplantate in Erwägung ziehen, sollten Sie sich unbedingt von einem qualifizierten Implantologen beraten lassen, um festzustellen, ob sie für Sie geeignet sind. Wir beraten Sie gerne.

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Zahnnews. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.